Neubau des Nationalstadions Bukarest, Rumänien

Das 55.000 Zuschauer fassende Nationalstadion „La Manoliu“ in Bukarest ist Austragungsort internationaler Spiele der UEFA und FIFA. Das Stadion wird von einem elliptischen Speicherraddach überspannt, das aus einem äußeren Druckring und einem inneren Zugring aus 40 Seilpaaren besteht. Eine der größten Herausforderungen an die Tragwerksplanung stellte die Erdbebensicherheit dar, da sich das Projekt in einem Gebiet mit hohem Erdbebenrisiko (Richter-Skala 7,2) befindet.

 

 

 

Projektname Neubau des Nationalstadions
Ort Bukarest, Rumänien
Fertigstellung 2011
Architekt gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner
Bauherr Rathaus der Stadt Bukarest
Auftraggeber ARGE Max Bögl - Astaldi, Bukarest
Leistungen Tragwerksplanung
  Erdbebennachweise