Technische Universität Darmstadt Campus Lichtwiese, Baulogistik Darmstadt

Baulogistik für den Campus Lichtwiese

Seit 1966 ist der Campus Lichtwiese mit seiner aufgelösten Bebauung mit inselartigen Bauquartieren für die einzelnen Fachbereiche ein wichtiger Standort in der Darmstädter Hochschullandschaft. Seit 2000 steht neben der Entwicklung der Universität auch die Erhaltung des Naturraumes im Fokus. Inzwischen ist eine ganze Reihe von Bauvorhaben auf dem Campusgelände in Planung oder bereits in Ausführung und die Herausforderung besteht, neben der reibungslosen Abwicklung, darin, den Universitätsbetrieb möglichst uneingeschränkt aufrecht zu erhalten.

Der Campus Lichtwiese umfasst circa 40 Hektar Fläche und knapp 40 Gebäude und Forschungseinrichtungen. Aus dem städtebaulichen Strukturkonzept ergeben sich vier Quartiere mit insgesamt fast 72.000 m² Entwicklungsfläche. KREBS+KIEFER stellte für das Areal einen Baulogistikbericht auf, in dem die baulogistische Komplexität unter Berücksichtigung des Campusbetriebs sowie den vorherrschenden Platzverhältnissen und der verkehrlichen Situation betrachtet wurden. Anhand des KREBS+KIEFER eigenen Bewertungsschemas für die baulogistische Komplexität wurden Engpässe herausgearbeitet und Lösungsansätze für die weitere Planung aufgezeigt. Zur Darstellung des baulogistischen Bestandes und Potentials des Projektgebiets ist ein Baulogistik-Basisplan ausgearbeitet worden.

Leistungen

  • Beratungsleistung Baulogistik:
  • Baulogistikbericht (in Anlehnung an Leistungsphase 1 HOAI)
  • Aufstellen eines Baulogistik-Basisplans für das Projektgebiet
  • Fortführung Beratungsleistung Baulogistik
  • Planungsleistung Baulogistik:
  • Baulogistikkonzept (in Anlehnung an Leistungsphasen 2 und 3 HOAI)
HEAG mobilo / scheinbar real
HEAG mobilo / scheinbar real
HEAG mobilo / scheinbar real
HEAG mobilo / scheinbar real