Ortsumgehung Rieneck

Ortsumgehung und zwei Talbrücken im Sinntal

Im Zuge des Baus der Ortsumgehung Rieneck werden mehrere neue Bauwerke, unter anderem zwei Talbrücken, im Sinntal errichtet. KREBS+KIEFER hat dabei Aufträge für Bauoberleitung, Bauüberwachung sowie Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination für vier Bauwerke (BW) erhalten:

+ BW 1 "Sinnbrücke Nord“

+ BW 2 "Fußgängerunterführung“

+ BW 3 "Sinnbrücke Süd“

+ BW 4 "Fußgängerunterführung“

Die Bauwerke 1 und 3 kreuzen den Flusslauf der Sinn, wobei bei BW 3 ein Pfeiler im Flussbett angeordnet ist. Die Gründung der Talbrücken BW 1 und BW 3 erfolgt als Tiefgründung mit bis zu 12 m langen Großbohrpfählen (Ø 1,20 m). Als Herausforderung stellten sich hierbei die teilweise breiigen Schichten aus zersetztem Sandstein, das hoch anstehende Grundwasser und die Lage im hochwassergefährdeten Bereich heraus.

Besonderes Fingerspitzengefühl erforderte bei diesem Projekt die Ausführung im artenreichen Sinngrund. Neben den Interessen der direkten Anwohner sowie den Wasser- und Naturschutzbehörden, sind hier vor allem die Flora und Fauna in und am Rande der Sinn zu schützen.

Weitere Herausforderungen für die Bauausführung ergeben sich durch die möglichen Überflutungen der Baufelder während der hochwassergefährdeten Zeit. Die Baustelleneinrichtung, wie Lager und Containerstellflächen, sowie die Baugrubenverbauten und Traggerüste müssen entsprechend an die Umstände angepasst werden.

Leistungen

  • in Auszügen
  • Bauoberleitung:
  • Prüfen von Plänen auf Übereinstimmung mit der auszuführenden Objektplanung und Mitwirken bei deren Freigabe
  • Kostenfeststellung und -kontrolle
  • Plan- und Unterlagenprüfung
  • Organisation, Leitung und Durchführung von regelmäßigen Baubesprechungen
  • Prüfung von Nachträgen
  • Örtliche Bauüberwachung:
  • Kontrolle und Auswertung der Eignungs-, Eigentumsüberwachungs- und Kontrollprüfungen
  • Prüfen der Aufmaße, Mengenberechnungen und Rechnungen
  • Bewehrungsabnahmen
  • SiGeKo:
  • Veranlassung / Mitwirkung bei der Erstellung und der Anpassung des SiGe-Plans
  • laufende Kontrolle der Einhaltung des SiGe-Plans und der Baustellenordnung
  • Klärung sicherheitsrelevanter Belange mit allen Auftragnehmern und deren Subunternehmern vor Beginn der Arbeiten
  • Organisieren und Durchführen von Sicherheitsbegehungen und -besprechungen
Bickhardt Bau AG
Bickhardt Bau AG
Bickhardt Bau AG
Bickhardt Bau AG
Bickhardt Bau AG
Bickhardt Bau AG