Schauspielhaus Dresden

Tradition und Technik

Gut 100 Jahre nach seiner Erbauung als eines der damals modernsten Theater war es einmal wieder Zeit für eine umfassende Sanierung und Modernisierung des Schauspielhauses – einschließlich einer Erneuerung und Erweiterung der bühnentechnischen Anlagen. In diesem Zusammenhang erhielt KREBS+KIEFER zunächst den Auftrag, die Tragfähigkeit der Dachkonstruktion für die deutlich höhere Lasteinwirkung nachzuweisen.

Darauf aufbauend plante KREBS+KIEFER die wegen der wesentlich leistungsstärkeren und maschinenbetriebenen Bühnentechnik notwendige Ertüchtigung sowie alle Instandsetzungs- und Verstärkungsmaßnahmen. Ein zusätzlicher neuer Schnürboden nimmt weitere Bauteile der Bühnentechnik auf. Für die dadurch auf das Tragwerk zusätzlich einwirkenden Lasten fand KREBS+KIEFER eine besonders effektive Lösung: Der Schnürboden selbst wird für die räumliche Tragwirkung mitgenutzt.

Bei der fachlichen Bauüberwachung trug das Team von KREBS+KIEFER mit großem persönlichem Engagement zu jeder Tag und Nachtzeit zum erfolgreichen und termingerechten Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten bei.

Leistungen

  • HOAI §51 Leistungen:
  • Leistungsphasen 1 bis 6 und 8
  • Besondere Leistungen:
  • Bestandsaufnahme
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Nachrechnung