595-org1.jpg

Symbolischer Spatenstich

v.l.n.r.: Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin), Petra Wesseler (Präsidentin des BBR), Daniel Günther (Bundesratspräsident), Anne Katrin Bohle (Staatssekretärin im BMI), Christoph Krupp (Vorstandssprecher der BImA), Max Dudler (Architekt)
© KREBS+KIEFER

    2019

    Symbolischer Spatenstich beim Anbau mit Besucherzentrum des Bundesrats in Berlin

    Zum Beginn der vorbereitenden Maßnahmen für den Anbau des Bundesrates wurde durch den Präsidenten des Bundesrates und Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein Daniel Günther zum Spatenstich geladen.

    KREBS+KIEFER erbringt die Leistungen der Tragwerksplanung für das Gebäude und auch die Planungsleistungen für die Baugrube.

    In der Tragwerksplanung gilt es, die gestellten Anforderungen an ein modernes Verwaltungsgebäude mit Parlamentsbibliothek sowie an ein offenes Besucherzentrum gemeinsam mit Max Dudler Architekten nachhaltig umzusetzen.

    Die erste bauliche Herausforderung liegt in der Baugrube. Die innerstädtische Lage mit der vorhandenen Nachbarbebauung des denkmalgeschützten Bundesratsgebäudes, der Neubauten des Leipziger Platzes sowie dem lagetypischem hohem Grundwasserstand in Berlin erfordern eine dichte Trogbaugrube.

    Start der Baugrube ist ab 2020 geplant. Eine Nutzung des Gebäudes ist für 2025 vorgesehen.