686-org1.png

SuedLink Planungsabschnitt PA6
© Karsten Würth

    2020

    SuedLink Planungsabschnitt PA6

    Das Großprojekt „SuedLink“ zur Verlegung der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung der beiden Netzbetreiber TenneT und TransnetBW erfordert fachübergreifende Detailplanungen.

    Aufgabe ist es, die im Norden gewonnene Windenergie über 700km in den Süden zu transportieren. Die Gesamtkosten werden nach derzeitigem Kenntnisstand mit rund 10 Mrd. € veranschlagt. Ein Kernteam, bestehend aus Spezialisten verschiedener Fachrichtungen der beteiligten Ingenieurbüros, beginnt nun unmittelbar mit den Planungen für das aktuell größte Leitungsbauprojekt der Bundesrepublik im Rahmen des NABEG (Bestandteil ist der aktuelle Verfahrensschritt: Bundesfachplanung sowie das Planfeststellungsverfahren (PFV).

    Die Ingenieurgemeinschaft gbm / KREBS+KIEFER / Mailänder Consult wurde, nach Abschluss eines EU-weiten Ausschreibungsprozesses, mit der Gesamtplanung des Planungsabschnitts 6 beauftragt. Dazu gehören u. a. die Trassierung, Baugrunduntersuchungen, Baulogistikplanungen und die Umweltplanung. Der Abschnitt verläuft im Wesentlichen in Thüringen und erstreckt sich nach derzeitigem Kenntnisstand über etwa 73 km. Die Inbetriebnahme ist für 2027 geplant.