674-org1.png

Kienlesbergbrücke neben Neutorbrücke
© KREBS+KIEFER | P. Blaha

  • 674-org2.png
    Nachtansicht von Süden<br />© KREBS+KIEFER
2020

Kienlesbergbrücke in Ulm erneut ausgezeichnet

Die von KREBS+KIEFER in Kooperation mit Knight Architects geplante Kienlesbergbrücke in Ulm erhielt zwei weitere Auszeichnungen. Das Ingenieurbauwerk für Straßenbahnen, Fußgänger und Radfahrer wurde mit einem „Civic Trust Award 2020“ ausgezeichnet. Außerdem wurde die Brücke im Rahmen des „20. Symposiums Brückenbau“ in Leipzig als herausragendes Beispiel in der Kategorie „Eisenbahnbrücken“ gewürdigt.

Mit dem seit 1959 etablierten „Civic Trust Award“ werden in der Architektur, im Entwurf und in der Planung, herausragende Projekte der gebauten Umwelt ausgezeichnet. Die Brücke wurde von der Jury bewertet als: „atemberaubende Intervention mit einer herausragenden und eleganten Struktur und Gestalt, die sich gekonnt in sein komplexes nachbarschaftliches Netzwerk einwebt.“

Anlässlich „20 Jahre Symposium Brückenbau in Leipzig“ wurden erstmalig von einer Jury alle in den vergangenen Jahren in Leipzig vorgestellten Brückenbauwerke begutachtet und bewertet, und zwar auf Basis der Kriterien: Ästhetik, Wirtschaftlichkeit, Erhaltung, Landschafts-/Kontexteinfügung, Innovationsgehalt (zur Entstehungszeit), sowie Umweltgerechtigkeit/-verträglichkeit. Im Ergebnis hat die Jury Bauwerke ausgewählt, die Anspruch und Inhalt des Symposiums in besonderer Weise repräsentieren – und damit zugleich die Entwicklung des Brückenbaus exemplarisch widerspiegeln.