547-org1.jpg

Vergabe des Preises (v.l.n.r.: Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, Svenja Göbel, Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert)
© Frank Kleefeldt

    2018

    Innovatives Denken am Bau: Svenja Göbel erhält Förderpreis für ihre Masterthesis

    Unsere Mitarbeiterin Frau Svenja Göbel erhielt im Rahmen des Förderpreises des Verbands baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. (VbU) für ihre herausragende Masterthesis den zweiten Preis in der Kategorie Bauingenieurwesen.

    VbU-Vize-Präsident Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein verkündete während der Feierlichkeiten, man habe sich mit der Einführung dieses Förderpreises „[…] das Ziel gesetzt, Studierende, die in ihren jeweiligen Abschlussarbeiten innovatives Bauen voranbringen, durch einen finanziellen Anreiz zu unterstützen und an die Praxis heranzuführen.“

    In ihrer Abschlussarbeit mit dem Titel „Tragwerke aus Carbonfaser-Kunststoff-Verbund im Bauwesen“ untersucht Frau Göbel die alleinige Verwendung von carbon-faserverstärkten Kunststoffen für Tragwerke. Bisher beschränkte sich die Verwendung von CFK nur auf die Verstärkung von Stahlbetonbauteilen oder die Bewährung im Textilbeton. Für ihre Untersuchungen stellte sie am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF Biegeträger aus kohlefaserverstärktem Kunststoff her und prüfte diese an der Hochschule Darmstadt im Baustofflabor.

    Außerdem hat sie ihre Arbeit gemeinsam mit ihrer betreuenden Professorin, Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert, für den Innovationspreis Bautechnik des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins e.V. (DBV) eingereicht und wurde daraufhin nominiert, am Deutschen Bautechniktag 2019 in Stuttgart zu referieren.

    Wir wünschen Frau Göbel für dieses Vorhaben viel Erfolg und gratulieren ihr zu dieser außerordentlichen Leistung.