85-org2.jpg

Grundsteinlegung

    Archiv

    Grundsteinlegung im Doppelpack am 23. Mai 2011<br />auf dem ehemaligen Gelände der TH Wildau

    Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (2.v.l.) und Hochschulpräsident Laszlo Ungvari (4.v.l.) legten am 23. Mai 2011 feierlich die Grundsteine für das Verfügungsgebäude II und das Studentenwohnheim auf dem ehemaligen Schwermaschinenbaugelände der TH Wildau.

    Das mit 38 Mio. Euro größte Brandenburger Hochschulprojekt, mit eigenem S-Bahnanschluss für den Campus, wurde von dem Architekten Prof. Egger (SEHW Architekten) entworfen.

    KREBS+KIEFER erstellte hierfür die Tragwerksplanung.