531-org1.jpg

Verschluss der Zeitkapsel durch den Schulleiter Herrn Steinke zusammen mit dem Architekten Herrn Staudt und dem Bezirksbürgermeister Herrn Hikel (v.r.n.l.)
© KREBS+KIEFER

  • 531-org2.jpg
    Visualisierung der Außenansicht auf die Schule<br />© huber staudt architekten bda, info@huberstaudtarchitekten.de
  • 531-org3.jpg
    Visualisierung der hellen und offenen Aula<br />© huber staudt architekten bda, info@huberstaudtarchitekten.de
2018

Grundsteinlegung für den Neubau des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums in Berlin

Als wichtiger Meilenstein bei der Realisierung des fünfzügigen Gymnasiums wurde am 04.10.2018 die Grundsteinlegung gefeiert.

Im festlichen Rahmen mit musikalischer Begleitung durch den Schulchor wurde die Zeitkapsel gefüllt und in die Bodenplatte einbetoniert.

Es entsteht ein moderner, energieoptimierter und nachhaltiger Neubau für die ca. 900 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums mit künstlerischem und naturwissenschaftlichem Schwerpunkt.

Der Gebäudekomplex in der Christoph-Ruden Straße wird aus zwei verbundenen Körpern bestehen, die zwei- bzw. dreigeschossig sind. Die Architekten Huber Staudt gestalteten in ihrem Entwurf ein lichtdurchflutetes und offenes Bauwerk in modernem Design. Auch die Anordnung der Räume erfolgt nach einem fortschrittlichen Konzept: Jeweils vier Klassenräume bilden ein Cluster, dem ein Gruppenraum und ein Flur zugeordnet ist.

Als Pilotvorhaben für Schulneubauten im Land Berlin soll eine Zertifizierung nach BNB (Bewertungssystem nachhaltiges Bauen) in Silber erfolgen.

Die Leistungen von KREBS+KIEFER in diesem Projekt bestehen aus der Tragwerksplanung, dem vorbeugenden und konstruktiven Brandschutz und der Bauphysik mit sommerlichem und winterlichem Wärmeschutz sowie der Bau- und Raumakustik.