577-org1.jpg

Visualisierung Erweiterungsbau
© Beer Bembé Dellinger Architekten

  • 577-org2.jpg
    Grundsteinlegung (v.r.n.l.: Landrat Stefan Bär, Architekt Sebastian Dellinger, Oberbürgermeister Michael Beck und Projektsteuerer Gerd Grohe)<br />© Landratsamt Tuttlingen
  • 577-org3.jpg
    Modell Längsschnitt Innenraum<br />© Beer Bembé Dellinger Architekten
  • 577-org4.jpg
    Visualisierung Atrium<br />© Beer Bembé Dellinger Architekten
  • 577-org5.jpg
    Visualisierung Ansicht Süd<br />© KREBS+KIEFER
2019

Grundstein für das neue Landratsamt Tuttlingen gelegt

Die Grundsteinlegung am 17. April 2019 für den Erweiterungsbau des Landratsamts im Tuttlingen markierte einen entscheidenden Schritt in Richtung Realisierung des modernen Verwaltungsbaus. KREBS+KIEFER verantwortet bei dem für 330 Arbeitsplätze mit Tiefgarage vorgesehen Bürogebäude die komplette Tragwerksplanung sowie die Leistungen der Bauphysik.

Die meisten der inzwischen 13 Außenstellen des Landratsamtes werden mit dem Erweiterungsbau für die Kreisbehörde zusammengeführt. Landrat Stefan Bär unterstrich die Modernität des Gebäudes, mit der man „in eine neue, digitale Arbeitswelt“ eintrete. Gleichzeitig würden die Abläufe bürgerfreundlich aufgestellt, was sich auch in der offenen Gebäudestruktur der rund 8.450 m² Baugesamtfläche mit zentraler Atriumerschließung widerspiegelt.

Bei der Realisierung des Entwurfes von Beer Bembé Dellinger Architekten wurde auch im Tragwerk eine innovative, raumsparende Lösung gewählt. KREBS+KIEFER hat in enger Abstimmung zwischen Tragwerksplanung und Bauphysik eine tragende, aber thermisch entkoppelte Fassade aus Stahlbeton-Fertigteilen entwickelt, für die sich der feingegliederte Architekturentwurf mit viel natürlicher Verschattung angeboten hatte.

Der Bezug der neuen Räumlichkeiten ist für Anfang 2021 vorgesehen.