619-org1.jpg

Förderung des Fachkräftenachwuchses
© KREBS+KIEFER

    2019

    Förderung des Fachkräftenachwuchses

    Die vielfältigen Aufgaben im Bauwesen bedürfen hochqualifizierter Fachkräfte. Es gilt, junge Menschen zu begeistern und auf ihrem Weg in den Beruf qualifiziert zu begleiten. KREBS+KIEFER engagiert sich daher vielfältig in Ausbildung und Nachwuchsmotivation.

    „Als Bindeglied zwischen Ausbildung und Praxis kann ich neben authentischen, technischen Inhalten vielleicht auch die Begeisterung für die Bauaufgaben vermitteln. Gerade an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, aber auch vermehrt an Universitäten, wird dieser Praxisbezug gefördert und sehr von den Studierenden geschätzt“ verdeutlicht Prof. Dr.-Ing. Jan Akkermann, Professor für Konstruktiven Ingenieurbau an der Hochschule Karlsruhe und Geschäftsführer von KREBS+KIEFER, jüngst im Interview mit dem VBI-Fachmagazin „Beratende Ingenieure“.

    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Richard Stroetmann verbindet als Inhaber der Professur für Stahlbau an der TU Dresden und gleichzeitig als Geschäftsführer von KREBS+KIEFER exzellente Forschung mit Ingenieurausbildung auf höchstem Niveau und fördert so die Innovationsfähigkeit im Berufsfeld.

    Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dietmann, Honorarprofessor an der Hochschule Darmstadt, und Prof. Dipl.-Ing. (FH) Peter Stöwhaas, Honorarprofessor an der Beuth Hochschule Berlin, (beide ebenfalls Geschäftsführer von KREBS+KIEFER) engagieren sich, wie eine Vielzahl weiterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in diversen Lehraufträgen an Universitäten und Hochschulen und vermitteln so Ihre Praxiserfahrung. KREBS+KIEFER beteiligt sich mit Fachbeiträgen bei Fortbildungs- und Schulungsveranstaltungen und hat unternehmensintern die „KREBS+KIEFER Akademie“ etabliert.

    Auch mit der Berufsausbildung von Bauzeichnern fördert KREBS+KIEFER die nachhaltige Leistungsfähigkeit im Bauwesen. Durchgängige und vielfältige Angebote von Praktika – nicht nur für Studierende sondern auch bereits für Schüler – runden das Ausbildungsangebot ab. Bachelorabsolventen bietet KREBS+KIEFER zudem eine studienbegleitende Teilzeitbeschäftigung an.

    Gerade im Bauingenieurwesen gilt es, sich immer wieder in Aufgabenstellungen einzufinden. Neue Dinge zu lernen. Sich weiterzuentwickeln. KREBS+KIEFER motiviert und begleitet hier junge Menschen von der Berufsidee bis ins etablierte Arbeitsleben.