633-org1.png

Eröffnung Wellenbad
© KREBS+KIEFER

  • 633-org2.png
    Abenteuerpool &quot;Skip Strand&quot; mit versunkenen Dreimaster<br />© KREBS+KIEFER
  • 633-org3.png
    Minister Wolf überbringt Grußworte<br />© KREBS+KIEFER
2019

Eröffnung des Wasserparks „Rulantica“ im Europapark in Rust

Pünktlich am 28. November um 11:00 Uhr wurde, wie vom Gesamtprojektleiter Charles R. Botta seit Jahresbeginn angekündigt, der neue Wasserpark „Rulantica“ als Teil des Europaparks in Rust eröffnet. Mit einer Fläche von ca. 40.000 m² ist „Rulantica“ einer der größten Wasserparks Deutschlands und bietet einen Panorama-Blick auf den Schwarzwald. „Rulantica“ soll eine fiktive Insel im Nordmeer darstellen, deren Geschichte im gleichnamigen 45-minütigen Musical erzählt wird. Insgesamt 25 Attraktionen und 17 Rutschen erweitern nun im „Rulantica“ das Angebot des Europa-Parks.

Nach 26 Monaten Bauzeit konnte die größte Einzelinvestition (180 Mio. € Baukosten) in der Geschichte des Europa-Parks fertiggestellt werden. Die über drei Hektar große Wasserwelt war in den vergangenen zwei Jahren die größte private Baustelle Baden-Württembergs.

Erste Gedanken zum Bau eines Wasserparks gab es bereits seit über 20 Jahren, wie Roland Mack in seiner Rede darstellte. Das neue, integrierte Wellenbad ist ein weiterer Teil dieser Attraktion und kann sich als das Größte Deutschlands behaupten. Zusätzlich ist der Wasserpark mit dem parallel entstandenen Hotel „Krønasår“ verbunden. Während des ganzjährigen Betriebs werden täglich bis zu 5000 Besucher erwartet. Auch ein weiterer Ausbau ist geplant, der die Besucherzahl auf bis zu 8.000 täglich steigern soll. Mit dem Neubau von Hotel und Schwimmbad wurden 300 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf lobte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit der Bauleute und hob hervor, dass es in Deutschland durchaus möglich ist, Bauprojekte termingerecht fertigzustellen.

Landrat Frank Scherer sowie Pascal Weber als Bürgermeister von Ringsheim sowie Dr. Dreier vom Regierungspräsidium Freiburg lobten in ihrer Talkrunde die Öffentlichkeitsarbeit vor dem Bau und im Rahmen des Bauvorhabens. Die Sorgen und Bedenken der Anwohner von Rust und Ringsheim konnten ausgeräumt werden, sodass es gegen das Bauvorhaben keine Klagen gab. Bei Bauvorhaben dieser Größenordnung ist dies keineswegs selbstverständlich.

Nach kirchlichem Segen und Schlüsselübergabe durch den Gesamtprojektleiter Charles R. Botta an Herrn Roland Mack folgte die feierliche Eröffnung durch die Familie Mack gemeinsam mit Fußballbundestrainer Joachim Löw und Schwimm-Weltmeisterin Franziska van Almsick.

KREBS + KIEFER erbrachte bei diesem Projekt Leistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) in der Ausführungsphase.

Die Herausforderungen der Baustelle lagen besonders in den bis zu 4.000 Baubeteiligten sowie den zahlreichen Arbeiten, die gleichzeitig auf der Baustelle stattfanden.