Ingenieurbau

Schiffshebewerk am Drei-Schluchten-Staudamm in China

Mit dem Bau des gigantischen Drei-Schluchten-Staudamms am Yangtse in der Nähe der Stadt Yichangin der Provinz Hubei verfolgt China ehrgeizige Ziele: Das bereits teilweise in Betrieb genommene 18-GW-Wasserkraftwerk soll die Stromversorgung des Landes verbessern, gleichzeitig geht es um den Hochwasserschutz dicht besiedelter Gebiete sowie um Erleichterungen für die Schifffahrt. Zur Schleusung von Passagierschiffen über den Drei-Schluchten-Staudamm ist ein neues Senkrecht-Schiffshebewerk nach dem Gegengewichtsprinzip vorgesehen, das derzeit durch ein deutsches Joint-Venture, bestehend aus Lahmeyer International und KREBS + KIEFER International geplant wird.

 

px