Ingenieurbau

Ertüchtigung der Autobahnbrücke über den Neckar und Neckarkanal in Heidelberg-Wieblingen

Die im Jahr 1970 erstellte Spannbetonhohlkastenbrücke über den Neckar und den Neckarkanal in Heidelberg-Wieblingen wurde - in Abstimmung mit dem Bauherrn - unter Zugrundelegung unterschiedlicher, zum jeweiligen Zeitpunkt der Untersuchung aktuell gültiger Regelwerke nachgerechnet. In einer Machbarkeitsstudie und im anschließenden Entwurf wurden für die festgestellten, tragsicherheitsrelevanten Defizite Ertüchtigungs- und Verstärkungsmaßnahmen detailliert ausgearbeitet. Die Ausführung der vergleichsweise kostengünstigen Maßnahmen konnte schonend, mit größter Präzision und unter Einhaltung der vorgegebenen Zeitschiene bei minimaler Beeinträchtigung des Verkehrs erfolgen, sodass das ertüchtigte Bauwerk nach aktueller Regelwerkslage für eine uneingeschränkte verkehrliche Nutzung bis zum Ende seiner rechnerischen Restlebensdauer zur Verfügung steht.

 

px