Kleine Wasserkraftwerke (Bosnien und Herzegowina)

Projektblatt (PDF)

Wasser marsch!

Zur Verbesserung der Energieversorgung im Teilstaat Serbische Republik ist innerhalb eines größeren Maßnahmenkatalogs der Bau von sechs kleinen Wasserkraftwerken (SHPPs) geplant. Mit ihrer Hilfe lassen sich aus den Bergflüssen Hrcavka, Sutjeska und Jabusnica jährlich etwa 65 Gigawattstunden Strom gewinnen – verlässliche und erneuerbare Energie aus optimal genutzten regionalen Ressourcen.

Als Teil eines Joint Ventures war KREBS+KIEFER für die sechs Wasserkraftwerke Hrcavka 1, Hrcavka 2, Hrcavka 3, Sutjeska 2a, Sutjeska 2b und Jabusnica unter anderem mit der Entwurfsplanung beauftragt. Feldarbeiten – Vermessung sowie geo- und hydrotechnischen Untersuchungen – bildeten die Grundlage für die Planfeststellung und die Ausführungsplanung. Bezüge zwischen den benachbarten Kraftwerken koordinierte ein Projektmanagement-Team. Das gesamte Baugenehmigungsverfahren erfolgte in intensiver Zusammenarbeit mit den Behörden.

Alle sechs Wasserkraftwerke bekommen einen seitlichen Einlass, eine Zuführung und ein Maschinenhaus. Eine Aufstiegsanlage dient dem Schutz von Fischen und kleinen Flusslebewesen.

  • Projektleitung
  • Stadtplanung
  • Vorentwurfsplanung
  • Hauptplanung
  • Ausführungsplanung
  • Ausschreibungsunterlagen
  • Machbarkeitsstudie
  • Umweltverträglichkeitsprüfung

px