Entwicklung einer Festen Fahrbahn (Südkorea)

Projektblatt (PDF)

Innovation aus Germany

Im Auftrag des südkoreanischen Baukonzerns SAMPYO entwickelte KREBS+KIEFER eine Feste Fahrbahn aus gekoppelten Spannbeton-Fertigteilen für den Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsverkehr in Südkorea. Dass sich zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer innerhalb kürzester Zeit eine vertrauensvolle Beziehung entspann, war besonders erfreulich, weil es sich hier um das erste Projekt von KREBS+KIEFER in dem Land handelte – zumal eines aus der Sparte Forschung und Entwicklung.

Das Projekt beinhaltete eine Vorstudie, den Entwurf, die Ausführungsplanung, Materialprüfverfahren und Kostenvergleiche – die Gleistragplatte sollte möglichst wirtschaftlich zu produzieren sein. Erfahrungen mit Gleistragplatten lagen in Südkorea nicht vor, so dass das Know-how aus Deutschland sehr willkommen war. Eine Zulassung durch das deutsche Eisenbahn-Bundesamt stellte sicher, dass die koreanische Staatsbahn das System anerkennen würde. SAMPYO installierte in Korea eine Teststrecke und überwachte sie mehrere Jahre lang. Die Tragplatte hat sich bewährt und wird weiterentwickelt.

  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
weitere Projekte

px