Tajrish-Platz (Teheran)

Projektblatt (PDF)

Oben flanieren, unten chauffieren

Nördlich der City von Teheran liegt der beliebte und belebte Ortsteil Tajrish. Durch Bevölkerungswachstum und zunehmende Motorisierung war es dringend geboten die Verkehrsströme rund um historischen Ortskern neu zu ordnen. Der Tajrish-Platz und der angrenzende Moschee-Vorplatz sollten vom Autoverkehr befreit werden. Dazu dient ein Straßentunnel mit Verbindung zum ebenfalls unterirdischen Busbahnhof. Eine Variantenabwägung durch KREBS+KIEFER ergab eine klare Präferenz für einen doppelstöckigen Tunnel: Für eine offene Bauweise war das Baugebiet sehr schmal, für eine bergmännische die Abschnitte mit gleichen Tunnelquerschnitten zu kurz. Besonders intensive Vorüberlegungen waren nötig, weil zwei Gebirgsbäche den Tunnel überqueren würden.

KREBS+KIEFER begleitete die Planung bis zur Ausschreibung. Ein wichtiges Ziel hieß, möglichst viele der vorhandenen Bäume zu erhalten. Dies beeinflusste zum einen die Straßenführung; zum anderen schlug ein hinzugezogener Fachplaner geeignete Schutzmaßnahmen für die Bauzeit vor.

  • Objektplanung

px