Businesspark Solomenka (Kiew, Ukraine)

Projektblatt (PDF)

Zwischen Normen und Neuem

Solomjanka ist ein Stadtteil von Kiew mit rund 350.000 Einwohnern. Der Businesspark, direkt gegenüber vom Bahnhof gelegen, besteht aus einem Bürogebäude, einem 125 Meter hohen Büroturm, einem Bank- und einem Restaurantgebäude und einem Parkhaus – darunter eine dreigeschossige Tiefgarage. Insgesamt beläuft sich der umbaute Raum auf 543.000 Quadratmeter.

Bei der Planung war kreatives Denken gefragt, weil Aspekte des Vorhabens jenseits der ukrainischen Normen lagen und bislang unerprobte Bauweisen eingeführt werden mussten. Ein Gebäude gilt nach ukrainischem Recht als „Experimentalbau“ – bei seiner Umsetzung orientierten sich die Ingenieure an deutschen Normen und hatten darüber hinaus zahlreiche ukrainische Sonderbestimmungen zu beachten. Auch das Tragwerk des Hochhauses weicht vom Üblichen ab. Doch KREBS+KIEFER hatte verschiedene Tragwerksvarianten mit lokalen Einheitspreisen bewertet und so nachgewiesen, dass es sich um die wirtschaftlichste Variante handelte. Grundlage für die Genehmigung und Umsetzung der erarbeiteten Lösungen war ein sehr enger Austausch mit lokalen Planern.

  • Tragwerksplanung

px