Dubai Sports City (Vereinigte Arabische Emirate)

Projektblatt (PDF)

Visionäre Sportoase

2006 begann in dem arabischen Emirat Dubai der Bau des weltgrößten Sportzentrums. Vier Stadien bilden die Hauptattraktion eines neuen Stadtteils rund um den Sport. In einem Halbrund, eingebettet in eine riesige Shopping-Mall, heißt ein Cricket-Stadion bis zu 25.000 Zuschauer willkommen. Weiterhin entstehen ein Hockey-Stadion für 10.000 Fans und eine Allround-Arena für Fußball, Leichtathletik, Rugby und American Football. Bei einem beeindruckenden Außendurchmesser von 265 Metern bietet sie 60.000 Zuschauern Platz. Für sonstige Sportereignisse und Konzerte gibt es eine geschlossene Multifunktionshalle – mit einem ebenfalls beachtlichen Durchmesser von 140 Metern.

Die aus Fertigteilen und Ortbeton konstruierten Stadionschüsseln sind mit Pfählen im Untergrund verankert. Die Abdeckung der Arenen besteht auch sich kreuzenden, oben und unten mit einer Membran bekleideten Fachwerkträgern. Die Bemessung erfolgte nach britischem Standard, der Erdbebennachweis wurde nach „Uniform Building Code“ ausgeführt.

  • Tragwerksplanung

px