VDE 8, Anbindung Coburg: Baugrundgutachten (Coburg)

Projektblatt (PDF)

Gründliche Untersuchung

Zur Planung von Baumaßnahmen an der neuen Bahnstrecke zwischen Ebensfeld und Erfurt war der Baugrund zu untersuchen und zu beurteilen. Im Auftrag der DB ProjektBau plante, beauftragte und begleitete KREBS+KIEFER die Erkundungsmaßnahmen an den Standorten mehrerer Bauwerke, darunter Streckenabschnitte, Bahnsteige, Bahnübergänge, Schalthäuser, ein Funkmast und eine Brücke mit Anfahrtsrampe.

Die Auswertung mündete in Baugrundgutachten mit standort- und bauwerksspezifischen Gründungsempfehlungen. Dafür hatte KREBS+KIEFER unter anderem Setzungsprognosen vorgenommen. Die Empfehlungen erstreckten sich, wo nötig, auch auf die Herstellung der Baugruben und die Grundwasserabsenkung.

Während beim Funkmast wegen nicht tragfähiger Auffüllungen und weicher Hanglehme nur eine Pfahlgründung infrage kam, konnte bei der Brücke entgegen des Vorentwurfs auf eine solche verzichtet werden: Ein umfassendes Untersuchungsprogramm und Berechnungen mit variierten Parametern ergaben, dass eine Flachgründung der Widerlager und Trogbauwerke ausreichten.

  • Erstellen der Erkundungsprogramme
  • Beauftragung der Erkundungsmaßnahmen
  • Begleitung der Erkundungen vor Ort
  • Baugrundbeurteilung und Gründungsempfehlung
  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
  • Ausschreibung
  • GeoZ
    GeoZ
  • GeoZ
    GeoZ
weitere Projekte

px