Bahnstrecke Paneuropäischer Korridor, Zagreb - Rijeka (Vb, Kroatien)

Projektblatt (PDF)

Einheitlich durch Europa

Mit den veränderten Verkehrs- und Warenströmen in Europa wurden bessere Bahnverbindungen innerhalb des Balkans wie ins übrige Europa nötig – und damit eine Anpassung an die hier geltenden Standards. KREBS+KIEFER betreute, größtenteils von örtlichen Projektbüros in Zagreb und Ploce aus, die Sanierung, die neue Elektrifizierung und den Austausch von technischen Anlagen auf drei Teilstücken der Strecke im Osten Kroatiens.

18 Stahl- und Stahlbetonbrücken wurden saniert oder ersetzt, die 1966 erbauten Tunnel einer umfangreichen Bestandsaufnahme unterzogen und der Baugrund im Fels mit einer kostengünstigen Stahlbetonauskleidung versehen. Bei einigen Brücken, Bahnübergängen und Bahnhöfen war der Denkmalschutz zu beachten, die Gegend um Metkovic ist sogar als Weltkulturerbe eingestuft. 28 Bahnhöfe erhielten neue Kommunikations-, Schalt- und Überwachungstechnik – bei laufendem Betrieb. Auch wurden entlang der Strecke die aus den 1960er-Jahren stammende Signal und Reglungstechnik, alle elektrischen Anlagen, Umspannwerke und die Oberleitung ausgewechselt.

  • Gesamtplanung
  • Sanieren | Denkmalpflege
  • Bauoberleitung | Bauüberwachung
  • Vertragsmanagement
weitere Projekte

px