Bahnhof Birkenstein (Brandenburg)

Projektblatt (PDF)

Barriere beiseite

Bis zu seinem Umbau im Rahmen des Infrastrukturbeschleunigungsprogramms (IBP) war der überdachte Inselbahnsteig des S-Bahnhofs Birkenstein bei Berlin über eine Fußgängerbrücke mit Treppen erreichbar. Weil es keine Aufzüge oder Rampen gab, mussten in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen einen Gleisübergang nutzen, um zum Bahnsteig zu gelangen.

Ziel der Umbaumaßnahme war es, diese Barriere zu beseitigen. Zu diesem Zweck wurde auf dem vorhandenen Bahnsteig und auf dem Vorplatz des Bahnhofs je ein Aufzug errichtet. Der gesamte nördliche Teil der Personenüberführung zwischen Vorplatz und Bahnsteig samt beiden Treppen wurde abgebrochen und an gleicher Stelle mit Zugang zu den neuen Aufzügen wieder aufgebaut.

KREBS+KIEFER war für die Gesamtplanung verantwortlich und stand dem Auftraggeber, der DB Station & Service AG, von der ersten Gestaltungsidee bis zur Fertigstellung der Anlage planend und beratend zur Seite.

  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
weitere Projekte

px