Kindertagesstätte für die Fachhochschule (Worms)

Projektblatt (PDF)

Gute Basis für eine freie Entfaltung

Beim Neubau der Kindertagesstätte auf dem Gelände der Fachhochschule Worms übernahm KREBS+KIEFER die bautechnische Prüfung der Genehmigungsstatik und der Ausführungspläne sowie die Bauüberwachung.

Das zweigeschossige nicht unterkellerte Gebäude besteht aus Stahlbetonflachdecken und tragenden Mauerwerksinnen- und Außenwänden. Um die Kosten im Rahmen zu halten, wurde es als Massivbau mit Halbfertigteilen ausgeführt. Der Standort der Kindertagesstätte liegt in der Erdbebenzone 1. Doch ist der Neubau durch seine Stahlbeton- und Mauerwerkswände genügend ausgesteift, sodass ein vereinfachter Erdbebensicherheitsnachweis nach DIN 4149 ausreichend war.

Ins Obergeschoss führt ein u-förmiges Treppenhaus, in dessen Mitte sich ein Aufzug für den barrierefreien Zugang befindet. Der erforderliche zweite Rettungsweg führt über eine außen liegende Loggia in Stahlbauweise, welche in eine gerade Stahltreppe mündet. Die Loggia ist durch die hervorspringende Stahlbetondecke des Obergeschosses voll überdacht.

  • Bautechnische Prüfung
weitere Projekte

px