Symbolischer erster Spaten-stich
Bildungsdezernentin Sarah Sor­ge bei der Ansprache

04.04.2012
Kategorie:Archiv

Spatenstich für eine Grundschule mit Kita und Schwimmhalle in Frankfurt-Riedberg

Im Norden Frankfurts entsteht zurzeit der neue Stadtteil Frankfurt-Riedberg, der langfristig etwa 15.000 Einwohnern Wohn- und Lebensraum bieten wird.

Am 27. März 2012 startete unter Teilnahme von Bildungsdezernentin Sarah Sorge und dem Geschäftsführer der HA Stadtentwicklungsgesellschaft mbH, Friedhelm Flug, mit dem ersten Spatenstich der Bau der zweiten Grundschule des Stadtteils.

Sie ist Teil eines Gebäudeensembles, zu dem des Weiteren eine Kindertagesstätte sowie eine Schulturn- und Schwimmhalle gehören. Die vierzügige Grundschule wird etwa 420 Kinder aufnehmen. Mit der Kindertagesstätte, auf die Betreuung von Kindern im Alter zwischen 0 und 6 Jahren ausgelegt ist, wird das Bildungs- und Erziehungsangebot ergänzt.

Die drei länglichen, maximal zweigeschossigen Gebäude wurden vom Büro MGF Architekten GmbH entworfen. Sie sind um einen Schulhof mit Außensportanlage gruppiert und bilden gemeinsam einen kleinen Campus. Alle Gebäude werden in Massivbauweise errichtet und entsprechen dem Passivhausstandard. Gestalterische Akzente werden durch vorgelagerte Laubengänge gesetzt, die der äußeren Erschließung der Obergeschosse dienen.

KREBS+KIEFER Ingenieure, Darmstadt sind bei dem gesamten Gebäudekomplex für die baustatische Prüfung und die Bauüberwachung zuständig. Prüfingenieur ist Herr Prof. Dipl.-Ing. Günter Ernst.

px