Dr. Zsold Sluitner (Siemens Real Estate)
Rohbau Büro- und Forschungsgebäude
Richtkrone über dem Verbindungsbau
Eingangsbereich, Richtspruch
Bürofinger

21.01.2015
Kategorie:2015

Richtfest in Forchheim – Neues Büro- und Forschungsgebäude für Siemens Healthcare

Nach einer Bauzeit von rund 16 Monaten wurde am 13. Januar 2015 in Forchheim das Richtfest für das neue Büro- und Forschungsgebäude von Siemens Healthcare bei herrlichem Sonnenschein gefeiert.

Mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 45.500 Quadratmetern ist dieser Neubau das größte Gebäude in der Stadt und bietet Raum für die Forschung und Entwicklung von röntgenbasierten, bildgebenden Systemen der Medizintechnik. Bereits Ende März 2016 soll das Gebäude von den Mitarbeitern von Siemens Healthcare bezogen werden.

Das Richtfest wurde durch den Geschäftsführer der Healthcare-Sparte Prof. Dr. Hermann Requardt eröffnet, der den Leitgedanken für die Gestaltung des Gebäudekomplexes als Campus für Innovation und Zukunft erläuterte. Auch der Oberbürgermeister der Stadt und weitere Verantwortliche von Siemens hoben die Wichtigkeit des Projektes für den Wirtschaftsstandort und die weitere Entwicklung von Siemens hervor. Anschließend wurde durch den Polier der Baufirma der Richtspruch verlesen und auf das Bauwerk angestoßen.

Im bereits mit der Fassade versehenen ersten Bürofinger konnten wir dann bei leckerem Essen und Trinken angenehme Gespräche mit dem Bauherren und den Architekten von Henn führen. In einem kleinen Rundgang bekamen wir anschließend erste Eindrücke vom fertigen Rohbau. Das kammartige Gebäude gliedert sich vier Bürofingern und einen großen Verbindungsbau mit der Nutzung als Rechenzentrum, Speiseraum, Küche, Ausstellungsflächen und einem großzügigen offene Eingangsbereich, der als nach oben gehangenes Stahlverbundtragwerk ausgeführt wurde.

KREBS+KIEFER hat für das Bauwerk die Leistungen der Tragwerksplanung sowie die Planung des Verbaus bearbeitet.

px