Freigabe der Ortsumgehung
Ortsumgehung Güterfelde

18.12.2013
Kategorie:2013

Ortsumgehung Güterfelde ein Jahr früher in Betrieb genommen

Schon nach drei Jahren Bauzeit - ein Jahr früher als geplant - wurde am 16. Dezember 2013 die Ortsumgehung Güterfelde für den Verkehr freigegeben. Die 3,9 km lange, vierstreifige Landesstraße entlastet nicht nur die umliegenden Gemeinden vom Durchgangsverkehr, sondern stellt einen wesentlichen Baustein der Verbindung von Potsdam zum zukünftigen Flughafen Berlin Brandenburg International dar.

Neben anspruchsvollen Bodenverhältnissen mit Torfuntergrund war die Durchquerung des Naturschutzareals Harte Fenn eine besondere Herausforderung. Das Areal wird von einer 150 m langen Spannbetonbrücke überspannt, die zur Minimierung der Umwelteingriffe in Taktschiebebauweise ausgeführt wurde. Außerdem wurden zwei Stahlverbundbrücken und eine Spannbetonbrücke sowie Stützwände und Lärm- und Sichtschutzwände errichtet.

KREBS+KIEFER erbringt für die Ortsumgehung Güterfelde federführend in Arge mit asphalta die Leistungen der Bauoberleitung, örtlichen Bauüberwachung und SiGeKo sowie Nachtragsprüfung.

px