Bergmannskapelle Wieden
Herr Dekan Hubert Streckert (Katholisches Dekanat Karlsruhe) und Herr Dekan Thomas Schalla (Evangelische Kirche Karlsruhe) beim ökumenischen Gottesdienst
Herr Dr. Alexander Pischon und Herr Uwe Konrath
Herr Josef Arnold
Blick in den Schildschwanz
Nachläufer
Nachläufer im Bereich der östlichen Andienöffnung der Startbaugrube
Nachläufer und Versorgungsleitungen
Schildschwanz und Nachläufer im westlichen Aufweitungsbereich der Startbaugrube
Einheben des Schneidrades zur untertägigen Montage am 15. August 2014

05.11.2014
Kategorie:2014

Kombilösung Karlsruhe: Anschlagfest im Oktober 2014

Am Samstag, den 25.10.2014 fand nachmittags bei strahlendem Sonnenschein das Anschlagfest zum Tunnelvortrieb unter der Karlsruher Kaiserstraße statt.

Der Festakt wurde begangen gemeinsam mit Herrn Uwe Konrath, Geschäftsführer der Karlsruher Schieneninfrastrukturgesellschaft (KASIG), Herrn Dr. Alexander Pischon, kaufmännischer Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Karlsruhe, Herrn Michael Odenwald, Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, Frau Dr. Gisela Splett, Staatssekretärin des Landesverkehrsministeriums, Herrn Dr. Frank Mentrup, dem Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und gleichzeitig Vorstandsvorsitzenden der KASIG, Herrn Josef Arnold, dem Geschäftsführer der BeMo Tunneling GmbH als ausführender Baufirma des Tunnelvortriebs, sowie Herrn Dr. Martin Herrenknecht, dem Vorstandsvorsitzenden der Firma Herrenknecht.

Die Feierlichkeiten wurden auch von den ehemaligen Oberbürgermeistern der Stadt Karlsruhe, den Herren Heinz Fenrich und Dr. Gerhard Sailer begleitet.

Nach den Ansprachen und dem ökumenischen Gottesdienst erfolgte unter Tage die Tunneltaufe, die live in das Festzelt übertragen wurde. Die Tunnelvortriebsmaschine wurde durch die Tunnelpatin Frau Gerlinde Hämmerle, frühere Bundestagsabgeordnete und Regierungspräsidentin aus Karlsruhe und Ehrenbürgerin der Stadt Karlsruhe, auf den Namen „Giulia“ getauft.

Bei einem kleinen Imbiss klang die Veranstaltung anschließend aus.

Für einen Teil der Teilnehmer bestand anschließend noch die Möglichkeit unter Tage die Startbaugrube für den Tunnelvortreib bzw. die Baugrube für die spätere unterirdische Haltestelle Durlacher Tor sowie die darin aufgebaute Tunnelvortriebsmaschine zu besichtigen.

KREBS+KIEFER ist zusammen mit Zerna Baumanagement seit 2010 als Ingenieurgemeinschaft Kombilösung Karlsruhe (IBK) mit der Bauüberwachung der Maßnahme betraut. Die Fertigstellung bzw. Inbetriebnahme des Stadtbahntunnels mit dem Südabzweig in der Ettlinger Straße ist für Ende 2018 vorgesehen.

px