Abschlusstreffen
Logo Trinationaler Studiengang
© HsKA
Kombilösung Karlsruhe: Baufeld Durlacher Tor
© KASIG

20.01.2014
Kategorie:2014

K+K-Patenschaft für trinationalen Bauingenieurstudiengang erfolgreich beendet

Im Oktober 2010 traten 24 Studierende aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz ihr gemeinsames Studium des Bauingenieurwesens in Frankreich (Université de Strasbourg), in der Schweiz (Fachhochschule der Nordwestschweiz Muttenz) und in Deutschland (Hochschule Karlsruhe) an. Pate des auf den Namen des berühmten Bauingenieurs „Karl Culmann“ getauften Jahrganges war KREBS+KIEFER Karlsruhe.

Im Zuge von Praxissemestern, Fachvorlesungen und der Betreuung von Abschlussarbeiten fand insbesondere im dritten und letzten Studienjahr an der Hochschule Karlsruhe ein intensiver Austausch zwischen KREBS+KIEFER und den Studierenden statt.

Kurz vor Abschluss des letzten Semesters gab es am 14. Januar 2014 nochmals die Gelegenheit eines Wiedersehens im Rahmen einer Führung an der Großbaustelle „Kombilösung Karlsruhe“, der Neustrukturierung des innerstädtischen Straßenbahnverkehrs durch die Untertunnelung der Innenstadt. KREBS+KIEFER erbringt hier in Arbeitsgemeinschaft die Leistungen der Bauüberwachung.

Unter Führung von Prof. Dr.-Ing. Jan Akkermann, Dozent an der Hochschule Karlsruhe und Geschäftsführer von KREBS+KIEFER Karlsruhe, konnten sich die Studierenden und Professoren des Studiengangs einen Eindruck über den Stand der Arbeiten und die anstehende Montage der Tunnelbohrmaschine machen. Der anschließende gesellige Ausklang bildete den feierlichen Abschluss der sieben Semester dauernden Patenschaft.

KREBS+KIEFER wünscht allen Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg bei ihrer weiteren Ausbildung sowie im Berufsstart!

px