Gedenkstätte Berliner Mauer
Straßenbahn-Baustelle Berlin-Hauptbahnhof
Spolien im früheren Mauerstreifen

07.10.2014
Kategorie:2014

Instandsetzung und Erweiterung der Gedenkstätte Berliner Mauer abgeschlossen

Pünktlich zum bevorstehenden 25ten Jahrestag des Falls der Berliner Mauer im November 2014 ist die Instandsetzung und Erweiterung des Dokumentationszentrums in der Bernauer Straße abgeschlossen.

KREBS+KIEFER führte zu dieser Baumaßnahme die Bestandserfassung für das frühere Gemeindehaus der Versöhnungskirchengemeinde, die Instandsetzungsplanung für die bisherige Sichtbetonkonstruktion der Außenwände und die Tragwerksplanung für die Erweiterung der Ausstellungsflächen durch.

Im Rahmen dieser Baumaßnahme wurden unter anderem auf dem früheren Grenzstreifen zwischen West- und Ostberlin vorhandene Spolien der 1985 gesprengten Versöhnungskirche gesichert und in der Ausstellungsfläche integriert.

In Vorbereitung der Feierlichkeiten zum 25ten Jahrestag des Falls der Berliner Mauer wird derzeit mit Hochdruck die Verlängerung der bisher nahe des Dokumentationszentrums endenden Straßenbahnlinie vom Ostteil der Stadt bis zu Hauptbahnhof betrieben.

Als Teil dieser Baumaßnahme wird nördlich des Hauptbahnhofs eine Straßenbahn-Haltestelle mit einer rund 60m weit spannenden Leichtbeton-Dachschale errichtet, die ihre Lasten über biegesteif angeschlossene Stahlstützen in eine brückenähnliche Abfangkonstruktion über den beiden Tunnelröhren der U5 und S21 weiterleitet.

KREBS+KIEFER führte zu dieser Baumaßnahme die bautechnische Prüfung durch.

px