Montage der Hohlkastenträger des neuen Überbaus der Hansabrücke Herford
Ausbildung der Hohlkastenträger am Endauflager des neuen Brückenüberbaus
Verschweißen der Hohlkastenträger des neuen Brückenüberbaus über dem Mittelpfeiler

16.08.2016
Kategorie:2016

Hansabrücke Herford – Montage der Hohlkastenträger

Am 04. August und 05. August 2016 erfolgte die Montage der ersten beiden Hohlkastenträger des neuen Überbaus der Hansabrücke Herford, der als Stahlverbundkonstruktion mit einem Obergurt aus Halbfertigteilen mit Ortbetonergänzung errichtet wird.

Dem vorausgegangen war nach halbseitigem Abriss des alten Überbaus seit November 2015 die Ertüchtigung der Bestandswiderlager und Erneuerung des Mittelpfeilers der zweifeldrigen Brücke, deren gesamte Überbaulänge und -breite 58 m bzw. 17 m betragen.

Die ersten beiden Hohlkästen des neuen Überbaus wurden in jeweils zwei Segmenten mit einem Einzelgewicht bis etwa 30 Tonnen vorgefertigt und über dem Mittelpfeiler verschweißt. Nach dem reibungslosen Einheben der Stahlträger folgen in den kommenden Wochen die Montage der Halbfertigteilplatten sowie die Ortbetonergänzung der Endquerträger und der Fahrbahnplatte.

Bei weiterem Bauablauf nach Plan sollen ab April 2017 täglich wieder mehr als 14.000 Fahrzeuge über die Brücke rollen.

Für den etwa 3 Mio. Euro teuren Brückenneubau führt KREBS+KIEFER Berlin, vertreten durch Herrn Dr.-Ing. Gastmeyer, Herrn M. Sc. Franke und Herrn Dipl.-Ing. (FH) M. Sc. Schurwanz, die bautechnische Prüfung und Bauoberleitung durch.

px