Freiburgs Oberbürgermeister Dr. Salomon bei seiner Ansprache
Versenkung der goldenen Schatulle

23.03.2015
Kategorie:2015

Grundsteinlegung in Freiburg: Neubau Verwaltungszentrum

Nach Abbruch des bestehenden Provisoriums des Technischen Rathauses aus dem Jahr 1967 und Aushub der Baugrube wurde am 18. März 2015 im Freiburger Stadtteil Stühlinger die Grundsteinlegung für den ersten Bauabschnitt des neuen Verwaltungszentrums Freiburg bei herrlichem Sonnenschein gefeiert.

In dem fünfgeschossigen Neubau nach Entwurf des Düsseldorfer Architekten Christoph Ingehoven sollen nach Fertigstellung Ende 2016 840 Beschäftige aus 13 verschiedenen Ämtern der Stadt Freiburg einen zentralen und modernen Arbeitsplatz finden. Mit einem Kostenvolumen von knapp 80 Millionen Euro ist der Neubau aktuell das größte städtische Bauprojekt.

Freiburgs Oberbürgermeister Dr. Salomon stellte in seiner Rede vor 500 geladenen Gästen die Grundidee des Projekts sowie die Vorteile des neuen Verwaltungszentrums für die Mitarbeiter und Bürger dar. Neben der verkehrsgünstigen Lage unweit des Hauptbahnhofs im Kreuzungspunkt zweier Straßenbahnlinien findet man im Verwaltungszentrum künftig alle Anlaufstellen in gebündelter Form.

Abschließend kündigte Dr. Salomon an, dass spätestens im nächsten Jahr ein Grundsatzbeschluss zum zweiten Bauabschnitt gefasst werden soll. Im Beisein von Architekt Ingehoven, Baubürgermeister Haag sowie weiteren Honoratioren der Stadt Freiburg wurde eine goldene Schatulle im Fundament des Gebäudes versenkt.

Parallel zu den Arbeiten am Neubau des Verwaltungszentrums beginnen ab April 2015 die Arbeiten für den Neubau der dazugehörigen Kindertagesstätte.

KREBS+KIEFER erbringt für beide Bauwerke die Leistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination in der Planungs- sowie Ausführungsphase.

px