Grundsteinlegung mit erstem Spatenstich
© KREBS+KIEFER
Visualisierung Fraunhofer IPM
© kister scheithauer gross architekten (ksg)
Ablassen der „Zeitkapsel“
© KREBS+KIEFER
Ansprache Institutsleiter Prof. Dr. Buse
© KREBS+KIEFER
Bauschild
© KREBS+KIEFER
Inhalt der „Zeitkapsel“
© KREBS+KIEFER
Festgesellschaft
© KREBS+KIEFER
Baufeld am Alten Flughafen Freiburg
© KREBS+KIEFER

07.07.2017
Kategorie:2017

Grundsteinlegung beim Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM in Freiburg

Mit dem zeremoniellen Vergraben einer „Zeitkapsel“ wurde am 4. Juli 2017 der offizielle Baubeginn des neuen Fraunhofer-Instituts IPM auf dem Unigelände am alten Flughaben gefeiert. Bei dem Labor- und Institutsgebäude mit einer Gesamtinvestition von rund 60 Mio. Euro verantwortet KREBS+KIEFER die Leistungen der Tragwerksplanung und der Bauphysik.

Das Fraunhofer IPM unterstützt Industrieunternehmen, den Energie- und Ressourceneinsatz in ihren Produktionsprozessen zu senken und die Produktqualität und -zuverlässigkeit zu steigern. Der Neubau ist Bestandteil des übergreifenden Standortentwicklungskonzepts ‘Sustainable Energy Valley‘ in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg.

Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau unterstrich die Bedeutung des Neubaus für das Land Baden-Württemberg, welches sich an der Finanzierung beteiligt. Das in unmittelbarer Nachbarschaft zum geplanten Fußballstadion in Freiburg entstehende Gebäude habe „aufgrund der Größe der Baugrube zu empörten Nachfragen, ob denn bereits unangekündigt der Stadionbau begonnen habe“ geführt, merkte launig Freiburgs Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag an.

Im Anschluss an die durch den Institutsleiter Prof. Dr. Karsten Buse moderierten Festreden wurde eine mit Zeitdokumenten bestückte Stahlkapsel in den Baugrund abgelassen und symbolisch als „Grundstein“ vergraben.

KREBS+KIEFER leistet bei dem Bauvorhaben von den Standorten Karlsruhe und Freiburg aus die komplette Tragwerksplanung. Die Niederlassung in Dresden ist zudem mit den kompletten Leistungen der Bauphysik betraut.

Auf Basis der langjährigen, vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Gesellschaft in München kann sich KREBS+KIEFER immer wieder für deren Bauvorhaben qualifizieren. Neben dem IPM in Freiburg werden aktuell beim IZB Birlinghoven und am KIT Karlsruhe weitere Projekte von KREBS+KIEFER betreut.

px