Feierstunde an der neuen Tunneleinfahrt
Bauarbeiten im Herbst 2011
Blick Richtung Weisenauer Brücke

14.08.2012
Kategorie:Archiv

Freie Fahrt auf der A 60 bei Hechtsheim

Die Bundesautobahn A 60 "Mainzer Ring" wurde am Freitag, den 10. August 2012 endgültig für den Verkehr freigegeben. Unter den Teilnehmern der offiziellen Feierstunde begrüßte der Leitende Baudirektor Bernhard Knoop vom LBM Worms den rheinland-pfälzischen Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur, Herrn Roger Lewentz, den Oberbürgermeister von Mainz, Herrn Michael Ebling, die Hechtsheimer Ortsvorsteherin, Frau Ursula Groden-Kranich und den Staatssekretär im BMVBS, Herrn Dr. Andreas Scheuer.

Damit ist der sechspurige Ausbau vom Autobahnkreuz Mainz Süd bis zur Weisenauer Rheinbrücke fertiggestellt.

Kernstück dieses Ausbaus ist der etwa 350 m lange Hechtsheimer Lärmschutztunnel. Mit dieser Baumaßnahme wurde die A 60 im Bereich Hechtsheimer Straße von der ehemals "ersten Etage" in den "Keller" verlegt.

Gebaut wurde unter vollständiger Aufrechterhaltung eines vierspurigen Verkehrs im gesamten Baustellenbereich zunächst auf der Südseite; nach Umverlegung der vier Fahrspuren in die vorab fertiggestellte Nordröhre wurde die Südröhre fertiggestellt.

Die Freigabe bezog sich auf die kreuzungsfreien Aus- und Einfahrten aus Richtung Bingen nach Mainz-Innenstadt bzw. Hechtsheim und von dort Richtung Bingen und Frankfurt.

KREBS+KIEFER war mit der bautechnischen Prüfung der Verbaumaßnahmen für das Tunnelbauwerk und die südlich in Richtung Frankfurt anschließende Vogelsbergwand als dauerrückverankerte Bohrpfahlwand beauftragt.

px