Wohngebäude
Eingangstafel
Check Point
Logistikhalle

11.08.2015
Kategorie:2015

FRANKLIN Mannheim – KREBS+KIEFER gewinnt VOF-Verfahren Baufeldfreimachung, Baulogistik und SiGeKo

Die Stadt Mannheim, vertreten durch die Entwicklungsgesellschaft MWSP, wird von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben die Benjamin Franklin Village mit einer Fläche von rund 144 ha erwerben. Das Areal wird in den kommenden Jahren einer zivilen Nutzung, mit Wohn- und Gewerbequartieren, überführt.

Im Zuge dieser Konversion stehen in den nächsten Jahren erhebliche Rückbau-, Umbau- und Neubaumaßnahmen an. Das Plangebiet unterteilt sich in vier Bereiche: Im Mittelbereich die „Benjamin Franklin Village“, östlich angrenzend die „Sullivan Barracks“, im Westen die „Funari Barracks“, im Süden das „Columbus Quartier“.

Insgesamt sind rund 380.000 m² BGF an ober- und unterirdischer Gebäudesubstanz zurückzubauen. Bei den Gebäuden handelt es sich unter anderem um Wohngebäude, Öffentliche Gebäude, Hallen, Sporteinrichtungen, Supermärkte, etc. Untersuchungen auf Schadstoffe wurden bereits durchgeführt – diese sind im Rahmen der Planung zu plausibilisieren.

Im Rahmen der Baustellenlogistik sind die zuvor genannten Rückbautätigkeiten mit den parallel laufenden Bauaktivitäten für die Infrastruktur (z. B. Straßenbau mit Ver- und Entsorgungsleitungen) und den Neubaumaßnahmen abzustimmen und zu koordinieren. Hierfür ist eine enge Abstimmung mit dem Erschließungsplaner, den „Sparten“ (Versorgungsunternehmen) und den verschiedenen Investoren notwendig. Bei der Baustellenlogistik sind auch Zwischennutzungen auf dem Areal zu berücksichtigen.

KREBS+KIEFER hat sich zusammen mit dem Partner Umweltplanung Bullermann und Schneble im europäischen VOF-Wettbewerb gegen die Mitbewerber durchgesetzt und wurde mit der Planung der Planung der Baufeldfreimachung und der Baustellenlogistik einschließlich Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination für die Gesamtmaßnahme beauftragt.

px