Tunneltaufe
Tunnelvortriebsmaschine

24.06.2013
Kategorie:2013

Feierliche Tunneltaufe für Lückenschluss der U-Bahnlinie U 5 in Berlin

Am 20. Juni 2013 wurde in der 17 Meter tiefen Startbaugrube der zukünftige U-Bahntunnel auf den Namen "Charlotte" getauft. Frau Dr. Sigrid Nikutta, Vorsitzende des Vorstands der BVG und Vorstand Betrieb sowie der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit gaben symbolisch das Startsignal für die Tunnelvortriebsmaschine.

Diese wird sich ab der kommenden Woche im Schildvortriebsverfahren vom Startschacht am Marx-Engels-Forum unter dem Schlossplatz und "Unter den Linden" hindurch Richtung Brandenburger Tor vorarbeiten.

Auf der ca. 1,6 km langen Strecke werden außerdem Spree und Spreekanal unterfahren. Drei neue U-Bahnhöfe entstehen: "Berliner Rathaus", "Museumsinsel" und "Unter den Linden".

Bereits Ende 2014 sollen die Tunnelbauarbeiten abgeschlossen sein, ab 2019 soll der Lückenschluss der U 5 in Betrieb gehen. Dann wird die Lücke im U-Bahnnetz zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor geschlossen sein.

KREBS+KIEFER hat für dieses anspruchsvolle Bauvorhaben die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination übernommen. Außerdem sind wir mit Leistungen des Abfallmanagements beauftragt.

px