Ansicht Gebäude
Ansicht Gebäude
Volker Bouffier (Hessischer Ministerpräsident)
Prof. Dr. Joybrato Mukherjee

22.05.2012
Kategorie:Archiv

Einweihung des Biomedizinischen Forschungszentrums Seltersberg (BFS) in Gießen

Am 21. Mai 2012 wurde das Biomedizinische Forschungszentrum Seltersberg (BFS) der Justus-Liebig-Universität Gießen offiziell eingeweiht. Nach der Eröffnung durch Prof. Mukherjee, dem Präsidenten der Universität, folgten Grußworte vom hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, vom Direktor des hessischen Baumanagements Thomas Platte (als Bauherrenvertreter) und von Prof. John Ziebur, dem Sprecher des Vorstandes des BFS.

Der Neubau des Biomedizinischen Forschungszentrums kostete ca. 102 Mio. EUR und wurde aus dem hessischen Hochschulbauprogramms HEUREKA finanziert. Er dient der Stärkung des Lehr- und Forschungsbereichs Lebenswissenschaften der Universität Gießen.

Der amöbenförmige Grundriss mit seinen fünf Gebäudefingern bietet eine Brutto-Grundfläche von ca. 27.700 m², auf denen nun Laborräume, Büros sowie Seminarräume und Hörsäle von acht Instituten aus vier Fachbereichen (Humanmedizin, Veterinärmedizin, Biologie und Chemie sowie Agrarwissenschaften und Ökotrophologie und Umweltmanagement) untergebracht sind. Zu deren Arbeitsgebieten gehören u. a. die Herz-Lungenforschung oder auch die Forschung an Influenza-Viren wie z. B. den Erregern von Vogel- und Schweinegrippe.

Gebaut wurde das Biomedizinische Forschungszentrum nach dem Entwurf des Berliner Architektenbüros Behles & Jochimsen.Tragwerksplaner war das Büro Reichmann + Partner aus Ehringshausen. Die Leistungen von KREBS+KIEFER umfassten die bautechnische Prüfung und die Bauüberwachung. Prüfingenieur war Herr Dipl.-Ing. Dieter Hanek.

px