BAB A 10
Verkehrsfreigabe

12.10.2015
Kategorie:2015

Bahn frei auf der A 10 in Berlin

Am 7. Oktober 2015 erfolgte die Verkehrsfreigabe des nun sechsstreifig ausgebauten auf Berliner Stadtgebiet verlaufenden Abschnitts des Nordrings der Bundesautobahn A 10. Seit Mitte 2009 wurden für den gut fünf km langen Streckenabschnitt ca. 65 Mio Euro verbaut.

Insgesamt vier Ingenieurbauwerke wurden zurückgebaut und mit größeren Breiten neu errichtet. Zum Schutz der Anwohner erhielt die Autobahn neue, bis 7,50 m hohe Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von mehr als drei km. Des Weiteren wurde im Bereich dieses Autobahnabschnittes eine Regenwasserbehandlungsanlage eingebaut, in der das anfallende Oberflächenwasser vor Ableitung gereinigt wird.

Bestandteil des Bauvorhabens sind umfangreiche landschaftspflegerische Begleitmaßnahmen.

Zum Ausgleich der für den 6-spurigen Ausbau notwendigen Eingriffen in Natur und Landschaft werden zahlreiche Bäume und Gehölze sowohl im Bereich der Autobahntrasse als auch im Rahmen eines trassenfernen Flächenpools angepflanzt. Auch die Entsiegelung von trassenfernen ehemaligen Militärflächen und der Umbau von früheren Bunkern zu Fledermausquartieren gehören zu diesen Leistungen.

Die aktiven und passiven Schallschutzmaßnahmen sowie die lärmarme Ausführung der Fahrbahnoberfläche werden die aktuelle Lärmbelastung im Einwirkungsbereich deutlich verbessern.

Leistungen KREBS+KIEFER: Projektsteuerung

px