Ansicht Kultur-und Veranstal-tungshaus Weikersheim
© HENN Architekten
Tragwerkskonzept der Holzbin-derkonstruktion
© HENN Architekten

25.10.2012
Kategorie:Archiv

1. Platz beim Wettbewerb "Kultur- und Veranstaltungshaus Weikersheim"

Gemeinsam mit HENN Architekten München, Nowak Landschaftsarchitekten und weiteren Planungsbeteiligten konnte KREBS+KIEFER im Wettbewerb für das Kultur- und Veranstaltungshaus Weikersheim den 1. Platz gewinnen.

Mit einem Entwurf, der ein aus zwei Baukörpern zusammengesetztes Gebäude darstellt und einen großen Kultur- und Veranstaltungssaal, einen kleinen Proben- und Veranstaltungssaal, einen Chorsaal und weitere Arbeitsräume umfasst, konnten die Preisrichter überzeugt werden. Die Musikakademie Schloss Weikersheim wird der zukünftige Nutzer des neuen Kultur- und Veranstaltungshauses sein.

Für die Errichtung des Kultur- und Veranstaltungshauses kommt im Wesentlichen eine Vollholzkonstruktion zum Einsatz. Der vertikale Lastabtrag erfolgt im Bereich der Veranstaltungsräume über einachsig gespannte Holzbinderkonstruktionen bzw. im Bereich des Foyers um eine Trägerrostausbildung in Brettschichtholz, wobei die Stützen ausschließlich in den saalbegrenzenden Außenwänden angeordnet werden.

Die Horizontallasten werden über die als Dachscheibe ausgebildete Dachhaut in einige wenige Innenwände und von dort in den Baugrund weitergeleitet. Insofern ist durch eine Minimierung der Tragglieder eine maximale Flexibilität in der Nutzung des Gebäudes gewährleistet.

Die Gründung des Gebäudes erfolgt auf Grund der punktuellen Stützungen als Einzelgründung. Die Bodenplatte wird als nichttragende Platte wirtschaftlich dimensioniert. Durch geeignete Gründungskörper wird die Einhaltung der Bodenpressung sichergestellt und den Bodenverhältnissen wirtschaftlich und effizient angepasst.

px